So sorgen wir in den nächsten Jahren für eine stabile Zugverbindung zwischen den Nordniederlanden und Nordwestdeutschland

Die Wunderline-Strecke verläuft zwischen Groningen und Bremen und ist 173 Kilometer lang. 49 Kilometer davon liegen in den Niederlanden und 124 Kilometer in Deutschland.

So ist die Lage heute

Bis Ende 2015 betrug die Fahrtzeit insgesamt 2 Stunden und 43 Minuten. Seit Dezember 2015 fahren zwischen Weener und Leer keine Züge mehr aufgrund der Kollision eines Schiffes mit der Friesenbrücke. Seither müssen die Fahrgäste einen Teil der Strecke per (Schnell)Bus fahren. 

So soll es werden

Mit der Wunderline geht die Reise zwischen Groningen und Bremen bald viel schneller! Die Gleise wurden schon verlegt. In den nächsten Jahren werden wir dafür sorgen, dass die Züge auf dieser Strecke schneller fahren können. Das tun wir in zwei Schritten.
 

Schritt 1: schnelleres Reisen
Bis Ende 2024 arbeiten wir an Geschwindigkeitssteigerungen: zwischen Hoogezand-Sappemeer und Zuidbroek und zwischen Bad Nieuweschans und Ihrhove. Auch haben wir die Strecke zwischen Scheemda und Winschoten zweigleisig ausgebaut. Auf mehreren niederländischen und deutschen Bahnhöfen führen wir Veränderungen an Gleisen und Bahnsteigen durch. Dadurch konnte die Fahrtzeit Ende 2024 bereits auf 2 Stunden und 26 Minuten verkürzt werden. Wenn Ende 2024 auch die Friesenbrücke wiederhergestellt sein wird, brauchen die Fahrgäste nicht mehr in Weener umzusteigen. 
 

Schritt 2: kürzere Fahrtzeit
Zwischen 2024 und 2030 steigern wir die Geschwindigkeit zwischen Waterhuizen und Kropswolde. Zwischen Zuidbroek und Scheemda verbessern wir den Boden für eine höhere Geschwindigkeit. Die Strecke zwischen der Friesenbrücke und Ihrhove wird zweigleisig ausgebaut und an mehreren Bahnhöfen werden Veränderungen durchgeführt. Damit verkürzen wir die Fahrtzeit noch weiter, auf nur 2 Stunden und 11 Minuten

Arbeiten bis Ende 2024 in den Niederlanden


Schnellzug Groningen - Winschoten
Bis Ende 2020 haben wir vor allem rund um Hoogezand an der Bahnstrecke gearbeitet. Dadurch fährt seit december 2020 in Schnellzug zwischen Groningen en Winschoten. Weitere Informationen? Besuchen Sie die Website der Prorail


Zweigleisiger Ausbau Scheemda-Winschoten
Zwischen Scheemda en Winschoten legen wir auf einer Strecke von 4,3 Kilometers eine zweite Gleisstrecke an. Mit diesem zweigleisigen Ausbau werden in Zukunft ein zuverlässiger Fahrplan, kürzere Fahrtzeiten sowie eine gute Zugverbindung zwischen Winschoten und Groningen und dem Rest der Region gewährleistet. Dieser zweigleisige Ausbau ist auch für einen guten Anschluss zwischen dem niederländischen und deutschen Zugnetz notwendig. Weitere Informationen? Besuchen Sie die Website der Provincie Groningen.


Falls Sie Fragen und/oder Anmerkungen haben sollten, dann wenden Sie sich bitte per e-mail an spoorverdubbelingsw@provinciegroningen.nl.


Geschwindigkeitserhöhung Hoogezand - Zuidbroek
Im Oktober 2021 arbeitet ProRail an der Zugverbindung zwischen Hoogezand und Zuidbroek. Dabei werden Anpassungen an mehreren technischen Anlagen vorgenommen, sodass die Züge auf dieser Strecke schneller fahren können. Die Arbeiten werden voraussichtlich im November 2023 abgeschlossen.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich an ProRail.


Gleisarbeiten Bad Nieuweschans - Grenze
Im Moment finden vorbereitende Arbeiten zur Verbesserung der Zugstrecke zwischen Bad Nieuweschans und der Grenze statt. Dafür wurde eine Bodenuntersuchung durchgeführt, die inzwischen abgeschlossen ist. In nächster Zeit werden die Vorhaben zur Streckenverbesserung weiter ausgearbeitet.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich an ProRail.

Arbeiten bis Ende 2024 in Deutschland

Auf der deutschen Seite der Grenze arbeitet die Deutsche Bahn tot 2024 am Bahnhof Ihrhove und an der Erneuerung von Signalsystemen und Weichen. Zwischen 2024 en 2030 bekommt der Bahnhof Leer zusätzliche Weichen und einen weiteren Bahnsteig. Außerdem wird die Strecke von Leer nach Oldenburg teilweise zweigleisig ausgebaut. Weitere Informationen? Besuchen Sie die Website der Deutsche Bahn .

Wiederherstellung der Friesenbrücke

2015 kollidierte ein Frachtschiff mit der Friesenbrücke. Seitdem ist die Brücke defekt. Im Juli 2021 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Genehmigung zum Neubau der Brücke. Im Moment wird das Bauprojekt von der Deutschen Bahn vorbereitet. Im Sommer 2022 wird mit dem Bau der nieuwe Hub-Dreh-Brücke begonnen. Die nieuwe Friesenbrücke wird die grote Hub-Dreh-Brücke Europas. Eind 2024 wird die Brücke fertig sein. Von diesem Moment an wird die Wunderline fahren. Weitere Informationen? Besuchen Sie die Website der Deutsche Bahn.